salzbrenner.com verwendet nur technisch relevante Cookies, welche für die Funktion der Website notwendig sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

header pressearchiv postit de

Archiv 2013

VIVACE: Reiche Geschichte, denkwürdiger Klang

Download

download rtf-Dokument: deutsch 400 KB, english 406 KB
download Fotos: 2,84 MB, 285 kB (rgb, zip)

20103 08 vivace konstanz

20103 08 vivace konstanz1

Pressekontakt

SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP
Stefani Renner/Christoph Lieck
Industriegebiet See
D-96155 Buttenheim
Phone: +49 9545 440-167 / -168
Fax:+49 9545 440-111
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.stagetec.com

Das historische Konzilgebäude in Konstanz glänzt mit einem VIVACE-Akustiksystem

Konstanz, August 2013: Der Konzilsaal in Konstanz ist ein wahrhaft geschichtsträchtiger Ort. 1417 fand hier die erste und einzige Wahl eines Papstes auf deutschem Boden statt. Originalgetreu erhalten, besticht der Saal heute mit historischer Atmosphäre und denkwürdigem Klang. Der Grund: ein VIVACE-Akustiksystem, das vor einigen Wochen in Betrieb ging.

Im Konzilsaal gruppieren sich bei klassischen Konzerten bis zu 800 Zuhörer unter eine nur rund 4,50 bis 3,50 Meter niedrige Decke, die von mächtigen Eichenbalken getragen wird. Da die Decke zudem Hohlräume ins Dachgeschoss aufweist, herrschen nicht gerade ideale Voraussetzungen für einen satten, umhüllenden Raumklang. Als 2012 die Sanierung des Saals anstand, entschied sich die Betreibergesellschaft daher für ein VIVACE-Akustiksystem der SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP, das zur gezielten Erhöhung der Nachhallzeit dient.

Das System besteht aus einer VIVACE-Systemeinheit, 35 Lautsprechern, sechs Saalmikrofonen und einer dezidierten NEXUS Kreuzschiene. Aufgabe der Mikrofone ist es, den Orchesterklang, die Solisten und die Publikumsgeräusche an das VIVACE System im Technikraum zu übergeben. Nach der Signalbearbeitung in Echtzeit durch VIVACE erfolgen die Weiterleitung und Wandlung für die Endstufen im NEXUS-Netz, das mit automatischer Redundanz-Umschaltung selbst im Havariefall ungetrübten Konzertgenuss garantiert. Ausgespielt werden die Signale über die unauffällig im Luftraum des Dachgeschosses verbauten Lautsprecher, die so den optischen Eindruck des Saales nicht stören. „Mit VIVACE erzielt unser Kunde genau den natürlichen, plausiblen Raumklang, der für Klassik so wichtig ist. Gleichzeitig verbessert das System den Höreindruck auf benachteiligten Platzbereichen und sorgt so für zufriedene Besucher“, erklärt Produktmanager Bjorn van Munster von der MEDIAGROUP.

VIVACE ist ein elektronisches Akustiksystem, das raumakustische Schwächen ausgleicht und unabhängig von der Raumsituation einen hervorragenden Höreindruck ermöglicht. Dies wird mit Hilfe eines patentierten Algorithmus erreicht, der Nachhall, Delay oder Panning in Echtzeit errechnet und über ein dezidiertes Beschallungssystem ausspielt. VIVACE lässt sich mit wenig sichtbarer Hardware installieren und eignet sich daher besonders für die raumakustische Verbesserung denkmalgeschützter Räume wie den Konstanzer Konzilsaal.